/ Kursdetails

20H1000716 Von der Stallhaltung zur Premium-Haltung

Beginn Sa., 14.11.2020, 14:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Marianne Albersmeier

Interessiert es Sie, wie das Tier gelebt hat, von dem Ihr Sonntagsbraten stammt? Immer mehr Verbrauchern ist es nicht mehr egal, wie die Tiere aufwachsen, wie sie gehalten und unter welchen Umständen sie gemästet werden. Es gibt bei den großen deutschen Supermarktketten seit 2019 ein einheitliches Siegel auf den Verkaufsverpackungen, um den Verbraucher über die Haltungsbedingungen der Schlachttiere zu informieren. Noch kommt 90 % des in Deutschland verkauften Frischfleischs aus der Haltungsform 1 = Stallhaltung. Dadurch wird der gesetzliche Mindeststandart erfüllt. Wir besuchen heute zwei Familienbetriebe, die zeigen, dass es auch anders geht. Wir beginnen auf Hof Spellerberg in Heppen (fürs Navi: Bad Sassendorf, Lindenweg 2), wo die Ferkel geboren und aufgezogen werden und fahren danach 3 km zum Hof Albersmeier (Lippetal, Hüttinghauser Weg 10), dort werden diese Ferkel dann als Schweine gemästet und bis zur Schlachtung leben. Als Resultat aus dieser Haltungsform erhält das Fleisch das bestmögliche Gütesiegel 4 = Premium.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
14.11.2020
Uhrzeit
14:00 - 17:00 Uhr
Ort
Hof Spellerberg, Bad Sassendorf, Lindenweg 2