/ Kursdetails

18H10011 "Zwischen digitaler Demenz und digitaler Intelligenz: Lernen wir besser digital?"

Beginn Mi., 05.12.2018, 18:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Prof. Dr. Gerald Lemke

Der Einsatz digitaler Medien in der Bildung ist nicht neu, trotzdem wird er immer noch heiß diskutiert: Auf der einen Seite stehen Befürchtungen, dass mit einer zunehmenden Digitalisierung des Lernens soziale Kompetenzen in den Hintergrund rücken, die Sprachentwicklung gestört wird und Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen entstehen. Auf der anderen Seite scheinen Studien zu belegen, dass Schülerinnen und Schüler motivierter sind und bessere Leistungen erzielen, wenn im Unterricht digitale Unterrichtsmedien eingesetzt werden.
Wie verändern sich Lernprozesse durch digitale Medien? Verbessern sich durch den Einsatz digitaler Lernmedien Lernergebnisse? Wo liegen die Gefahren? Wer profitiert und wer verliert am stärksten durch digitale Bildung?
Referent: Prof. Dr. Gerald Lembke, Studiengangsleiter "Digitale Medien" an der Dualen Hochschule in Mannheim und Autor ("Die Lüge von der digitalen Bildung. Wie unsere Kinder das Lernen verlernen, "Im digitalen Hamsterrad")




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
05.12.2018
Uhrzeit
18:00 - 21:00 Uhr
Ort
Soest; Rathaus , Am Vreithof , kleiner Sitzungssaal