18H20006 Berlin-Bombay - Lesung im Rahmen der interkulturellen Woche -

Beginn Do., 27.09.2018, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Anant Kumar

Der in den deutschsprachigen Ländern vor allem durch seine satirisch-glossenhafte Kurzprosa, Kinder- und
Jugendbuchbeiträge, Gedichte und Essays bekannte und mehrfach ausgezeichnete Kumar, zuletzt 2015
Stadtschreiber in Gotha, hat seinen ersten Roman herausgebracht, mit Unterstützung des Hessischen
Ministeriums für Wissenschaft & Kunst. - Der seit 1997 auf der literarischen Bühne agierende Kumar (Erstling:
Fremde Frau - fremder Mann. Ein Inder dichtet in Kassel,1997) wurde 1969 in Katihar/Indien geboren. Er besuchte die Schule in Motihari und ging anschließend an die Jawaharlal Nehru Universität in Neu-Delhi. 1991 kam er nach Deutschland, studierte in Kassel, Wien und Montpellier. Seine germanistische
Magisterarbeit schrieb er über Alfred Döblin.
Kumar lebt heute als freier Schriftsteller in Kassel und tourt ansonsten als literarischerWanderarbeiter durch Europa und Amerika. In heutigen Zeiten der Flucht und unfreiwilliger Begegnungen verschiedener Sprachen, Religionen und Kulturen möchte sich der Autor mit seinem Roman "bei den Menschen bedanken, die kulturelle Diversität und Multilingualität innehaben, sie ausleben und somit zu der natürlichen Entfaltung des
Geisteslebens multikultureller Gesellschaften beitragen." In dieser Welt des Verschiedenen führt uns der Autor mit der ihm eigenen erzählerischen Leichtigkeit in die Verwicklungen und Tragik einer Liebe zwischen den Welten, die auf verschiedenen Ebenen von Zeit und Raum mehrdimensional erscheinen.




Kursort

Severinstr. 10
59494 Soest

Termine

Datum
27.09.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Severinstr. 10, Soest; Stadtbücherei; Severinstraße 10